Nachrichten

Bogenschießen in Ilmmünster

Bogenschießen"Spannung" und "Loslassen" - das sind die beiden Hauptelemente, die das Bogenschießen auszeichnen. Anspannung und Konzentration fallen ab, wenn der Pfeil den Bogen verlässt. Wer dieses Gefühl nach dem "Loslassen" live erleben möchte, ist herzlich eingeladen zum Bogenschießen am 16.08.2018, in Ilmmünster auf dem Bogenschießplatz. Beginn ist um 09:00 Uhr, Ende um ca. 11:00 Uhr. Alle Geräte zum Bogenschießen sind vorhanden. Mitzubringen ist nur ein Oberteil, bei dem die Ärmel nicht weit abstehen, eine Kopfbedeckung und ein Getränk, falls es sehr heiß wird.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte aber unbedingt bis 14.08.2018 anmelden unter (0 84 41) 4 98 06 35 oder per Mail quo-vadis-selbsthilfe@t-online.de. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus. Also im Zweifelsfalle anrufen: (0 178) 1 81 78 87.

Weitere Infos unter Gruppen und Angebote und im Flyer.

Mit dem Boot auf der Altmühl unterwegs

Mit dem Kanu auf der AltmühlMit dem Boot geht es auf der Altmühl von Eichstätt nach Kipfenberg. Wir fahren mit Kanus, die sehr leicht zu steuern sind. Das Bootfahren ist sehr sicher, da die Altmühl meisten nur 20-30cm tief ist. Rudern ist kaum notwendig. Wir fahren mit der Strömung. Unterweges können wir an schönen Plätzen Rastmachen und picknicken.

Boote, Schwimmwesten, wasserdichte Seesäcke (für die Ersatzkleidung, Brotzeit..) und Wertsachenboxern (für Handy, Geldbörse..) werden vom Bootsverleih gestellt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für Mitfahrgelegenheit nach Eichstätt und Verpflegung ist gesorgt. Die Gruppe startet am Mittwoch, 01. August 2018, um 07:45 Uhr vom DM-Parkplatz in Pfaffenhofen. Gegen 18:00 wird sie in Pfaffenhofen zurück sein.

Wer möchte dabei sein? Anmeldung in der Geschäftsstelle von Quo Vadis unter (0 84 41) 4 98 06 35 oder per Mail: quo-vadis-selbsthilfe@t-online.de.

Weitere Infos gibt es auf der Seite Gruppen und Angebote und im Flyer.

Raiffeisenbank unterstützt Selbsthilfe mit einer Spende

Die Raiffeisenbank Bayern Mitte hat unsere Arbeit mit einer großzügigen Spende bedacht. Dafür bedanken wir uns recht herzlich. Ideen, wie sich der Betrag für die Selbsthilfe einsetzen lässt, haben wir. Das Geld wird nicht in die Verwaltung fließen. Ein Teil wird dazu beitragen, unseren Gruppen weiterhin einen Raum zu Verfügung zu stellen. Der andere Teil wird dazu dienen, Angebote für Betroffene zu finanzieren.

VHS- Filmkunsttag zum Thema Krise

Die Psychosoziale-Arbeitsgemeinschaft Pfaffenhofen und die VHS laden ein zum VHS-Filmkunsttag. Im Mittelpunkt steht der Film "Mommy" des Autors Xavier Dolan, der 2014 in Cannes den Preis der Jury gewann.

Film Mommy PlakatNach dem Film besteht die Möglichkeit zum Gespräch über den Film und zu Fragen an Mitarbeiter des Krisendienstes Psychiatrie, der am 01.10.2017 in unserer Region den Dienst aufgenommen hat. Nicht zufällig befasst sich der Film also mit dem Thema "spsychische Krise".

Begleitet wird der Film von einer Bilderausstellung zum Thema Krise, die Günter Merkl organisiert.

Termin: Dienstag, 07. November 2017, 19:30 Uhr

Ort: Cinerado-Plex, Pfaffenhofen

Der Eintritt beträgt 6,40 € (evtl. Zuschlag bei Überlänge).

Wir finden: eine gute Sache - der Film und der Krisendienst.

Krisendienst Psychiatrie - wir finden: eine gute Sache

Nachdem am 01.10.2017 nun auch in der Region Ingolstadt samt umliegender Landkreise der Krisendienst gestartet ist, sagen wir: eine gute Sache. Wenn statt Notarzt und Polizei zwei Krisenhelfer für den Fall der Fälle ausrücken, kann das für Betroffene nur von Vorteil sein.

Und darum geht es. Der offizielle Text des Bezirks Oberbayern zum Start des Krisendienstes:

Krisendienst PsychiatrieLogo Krisendienst Psychiatrie

Wohnortnahe Hilfe in seelischer Not

0180 / 655 3000, täglich von 9 bis 24 Uhr, an 365 Tagen im Jahr: In seelischen Krisen und psychiatrischen Notlagen können sich die Bürgerinnen und Bürger Oberbayerns ab sofort an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Er berät alle Menschen ab dem 16. Lebensjahr, die selbst von einer Krise betroffen sind, sowie deren Angehörige und weitere Personen aus dem sozialen Umfeld. Bei Bedarf können innerhalb einer Stunde Krisenhelfer vor Ort sein, um akut belasteten Menschen beizustehen.

Der Krisendienst Psychiatrie hat auch für Ärzte, Einrichtungen und Fachstellen, die mit Menschen in psychischen Krisen zu tun haben, ein offenes Ohr. Die fachkundigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krisendienstes hören zu, fragen nach und klären mit den Anrufern gemeinsam die Situation. Sie vermitteln den Betroffenen wohnortnahe, passende Hilfeangebote wie persönliche Beratung, ambulante Krisenhilfe oder – bei Bedarf – ambulante fachärztliche oder stationäre Behandlung. Ist eine Klärung und Beratung vor Ort nötig, stehen mobile Einsatzteams für Hausbesuche zwischen 9 und 21 Uhr (werktags) sowie 13 und 21 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen) bereit.

Der Krisendienst Psychiatrie wird vom Bezirk Oberbayern finanziert und in enger Zusammenarbeit mit den regionalen Sozialpsychiatrischen Diensten organisiert. Die Beratung ist für Sie als Anruferin oder Anrufer kostenfrei; es entstehen lediglich geringfügige Telefonkosten (0,20 €/Anruf Festnetz; Mobilfunk max. 0.60 €/Anruf). Wenn Sie also in einer Krise nicht mehr weiter wissen, rufen Sie an. Je eher, desto besser! Denn mit fachkundiger Begleitung lässt sich fast jede Krise leichter meistern.

Mehr Informationen unter: www.krisendienst-psychiatrie.de

Quo Vadis auf Reisen

Schnell entschlossen haben wir zum Sommerende noch zwei Tagesausflüge organisiert: eine Bootsfahrt auf der Altmühl und eine Fahrt zum Botanischen Garten in Augsburg. Dank an dieser Stelle den Organisatoren. Den Teilnehmern hat es gefallen. So gut, dass wir für nächsten Sommer wieder Tagestouren planen. Dank einer Spende der Audi-Belegschaft konnten wir auf Teilnahmebeiträge verzichten. So konnte auch mitfahren, wer auf sein Geld achten muss, weil er nicht so viel davon hat. So möchten wir es auch nächstes Jahr halten. Ideen für Ausflugsziele haben wir schon gesammelt.

BootsausflugBootsauflug

 

Augsburg Botanischer GartenAugsburg Botanischer Garten

 

Wir trauern um ein Gründungsmitglied

Plötzlich und unerwartet ist unser Gründungsmitglied, Pit Schönauer, verstorben. Er war seit Vereinsgründung als Schriftführer im Vereinsausschuss aktiv. Lange Jahre hat er sich in Selbsthilfegruppen und bei unseren Kleinen Helfern ehrenamtlich engagiert. In Trauer gedenken wir einem wertvollen Weggefährten von Quo Vadis. Du hinterlässt eine große Lücke.

Qigong Kurs

Übungen aus dem Qigong harmonisieren Körper, Geist und Seele und steigern das allgemeine Wohlbefinden. Die sanften Bewegungen machen die Muskeln geschmeidig und haben eine wohltuende Wirkung auf die Wirbelsäule. Fünf Abende mit der ausgebildeten Entspannungstrainerin Hildegard Maier. Ab 06.03.2017 wöchentlich montags, 18:00 bis 19:00 Uhr, Gruppenraum Quo Vadis e. V., Hohenwarter Straße 27, Pfaffenhofen, zweiter Stock, Eingang auf der Rückseite des Gebäudes. Die Teilnahme am Kurs ist kostenlos, Spenden sind erwünscht. Anmeldung per Telefon (0 84 41) 4 98 06 35, Montag bis Donnerstag 10:00 bis 12:00 Uhr, oder per eMail an quo-vadis-selbsthilfe@t-online.de.

Kunstförderpreis SeelenART 2018

Die Kliniken des Bezirks Oberbayern verleihen auch 2018 wieder den Kunstförderpreis SeelenART. Alle Künstlerinnen und Künstler, die sich mit ihrer seelischen Gesundheit auseinandersetzen möchten und ihren Wirkungskreis oder Wohnsitz in Oberbayern haben, können daran teilnehmen. Die Ausschreibungsfrist läuft bis 15. Mai 2017. Infos unter www.kbo-spz.de

EX-IN-Kurs startet im November 2015

Trialogische Arbeitsgemeinschaft (TAG ) und Innere Mission München starten gemeinsam einen neuen EX-IN-Kurs. Interessierte können sich bei der TAG melden oder die Informationsveranstaltung für KursinteressentInnen am Donnerstag, 24. September 2014, 16:30 – 19:00 Uhr, Buchruckersaal der Inneren Mission, Landshuter Allee 40, 80637 München, besuchen.

Ziel von EXperience-INvolvement ist, das Wissen, über das Betroffene verfügen, in der Genesungsbegleitung fruchtbar zu machen. Der Kurs bietet die Möglichkeit, persönliche Krankheits- und Genesungserfahrungen auszutauschen, zu verbeiten und so von einem ICH-Wissen zu einem WIR-Wissen zu gelangen.

Der Kurs umfasst elf Module plus Abschlussmodul (insgesamt 250h) sowie zwei Praktika in einer Institution der psychiatrischen Versorgung, Forschung oder Lehre. Der Kurs beginnt im November 2015.

Weitere Informationen sind auf der Webseite der Trialogischen Arbeitsgemeinschaft zu finden:  http://www.ex-in-by.de